Banana Pi mit Ultimate GPS von Adafruit

Wie man das Adafruit Ultimate GPS Breakout mit dem Banana Pi verbindet.
geschrieben von
Sebastian

Anleitungen für den Raspberry Pi gibt es ja ohne Ende. Beim Banana Pi sieht das schon etwas anders aus. Leider kann man nicht alle Tutorials 1 zu 1 übernehmen. Und so ist man gezwungen doch etwas Eigeninitiative zu ergreifen. Hier soll es um die Installation des Adafruit Ultimate GPS Breakout auf dem Banana Pi gehen, die sich doch als schwerer als gedacht herausstellte.
Die Pins des Banana Pi sind dem Raspberry PI ähnlich aber teilweise anders benannt. Auf dem Bild seht ihr die Verkabelung wie ich sie an meinem Banana Pi vorgenommen habe.

Banana Pi Adafruit Ultimate GPS Breakout Verkabelung

Banana Pi Adafruit Ultimate GPS Breakout Verkabelung

Banana Pi Pin
3,3V
GND
TXD
RXD
Ultimate GPS Pin
VIN
GND
RX
TX

Wenn wir den Banana Pi nun starten sollte die rote LED des GPS Moduls anfangen zu blinken. Ist dem nicht so, nochmals die Kontakte überprüfen!

Natürlich brauchen wir jetzt noch ein bisschen Software 😉

Nach erfolgreicher Installation müssen wir müssen wir gpsd noch mitteilen welches Gerät verwendet werden soll. Das machen wir über

 

gpsd Autostart

gpsd Autostart

Ob ihr gpsd automatisch starten lassen wollt bleibt euch überlassen. Für mein nächstes Projekt hab ich es im Autostart.

 

gpsd USB automatisch erkennen

gpsd USB automatisch erkennen

Da wir das Ultimate GPS Breakout nicht per USB angeschlossen haben wählen wir hier <Nein>

gpsd /dev/ttyS2

gpsd /dev/ttyS2

Und dieser Teil war bei mir das große Problem. Ich hab mich an ein Tutorial für den Raspberry Pi gehalten und immer ttyACM0 genommen. Nach Stunden hab ich in einem Forum gelesen das dieses Gerät beim Banana Pi eben ttyS2 heißt.

gpsd Startargumente

gpsd Startargumente

Hier brauchen wir keine weiteren Argumente anfügen. Weiter mit <OK>

gpsd Kontrollsocket

gpsd Kontrollsocket

Auch die Einstellung für den Kontrollsocket lassen wir, wie empfohlen auf, Standard.

Nun kommt noch ein

und der Service sollte laufen.

Nach einem

Sollte euch nun folgendes angezeigt werden

Banana Pi cgps

Banana Pi cgps

Die Koordinaten könnten natürlich abweichen. Zumindest dann wenn ihr nicht direkt bei mir wohnt 😀

Falls keine Satelliten gefunden werden dann vergewissert euch bitte das euer GPS Ultimate den Himmel sieht. Noch besser ist natürlich eine externe Antenne!

 

 Manipulationen an /boot/cmdline.txt und /boot/config.txt müssen am Banana Pi nicht vorgenommen werden! 
Article Tags:
· · · · · · · · ·
Article Categories:
Banana Pi
  • Title:Banana Pi mit Ultimate GPS von Adafruit
  • Created:September 22, 2014
  • Updated:Mon, 29 Jun 2015 22:26:55 +0000
  • Author:Sebastian Kinsky

Kommentare

  • Hi,

    Danke für das tutorial! Super erklärt. :-)

    Weißt du ob das jetzt so auch für Android funktioniert? Überlege mir quasi ein Multimedia System fürs Auto daraus zu basteln (wegen Spotify etc etc) und da wäre navi ganz praktisch dann hätte sich das auch schon erledigt 😉

    Gruß Tommy G

    TommyG 29. September 2014 1:13 Antworten
    • *puh* Gute Frage! Bisher läuft Android nur auf meinem Note3 😉
      Auf dem BananaPi hab ich´s bisher noch nicht getestet. Sry :(

      Sebastian Sebastian 29. September 2014 1:23 Antworten
      • Hm okay. Könntest du das mal vielleicht trotzdem mal versuchen? ^^
        Wäre echt nice, Android läuft allgemein recht gut auf dem Teil, nutze den Banana eigentlich als Multimedia station für den veralteten Fernseher, der Raspberry hats da einfach nich so wirklich gebracht (wegen internet streaming etc)

        Und joa das wäre halt die günstigere alternative zum 2 Din Android radio für 400 euro.

        Hier mal der Link zum aktuellen Image. http://www.lemaker.org/resources/9-86/android_for_bananapi.html

        Wie gesagt wäre cool wen ndus trotzdem mal mit ner anderen SD Karte vllt. einfach mal Testen könntest ober das GPS modul vllt. sogar automatisch erkennt.

        Gruß TommyG.

        TommyG 1. Oktober 2014 18:20 Antworten
        • Da muss ich mal schauen ob ich noch eine Karte finde. Den BananaPi benutze zur Zeit für´s Streaming an Planplotter, Flightaware und Co.
          Allerdings is die Idee echt gut. Es gibt auch noch einige GSM-Boards, mit denen könnte man dann eine Telefonfunktion realisieren. Und noch ein bisschen toller ist der Gedanke mit dem BananaPi Fahrzeugdaten während der Fahrt darzustellen. 😉

          Sebastian Sebastian 1. Oktober 2014 21:28 Antworten
          • Ha das wird ja immer besser, dann könnte man sich sogar einfallen lassen irgendwie ne art ortung für diebstahlschutz noch mit reinzuhauen ;-P

            Joa aber wie gesagt an sich wärs cool wenn man das schon einfach dann als navi nutzen könnte.

            TommyG 8. Oktober 2014 19:52 Antworten
            • An etwas ähnlichem bin ich schon dran. also was die Ortung per GPS angeht. Mit der aktuellen Position als SMS. Allerdings habe ich bis jetzt noch keine Möglichkeit gefunden das GPS-Modul mit Android anzusprechen :( Muss es denn Android sein?

              Sebastian Sebastian 8. Oktober 2014 22:14 Antworten
              • Jao wäre schon gut schliesslich haste da die app vielfalt, kenne jetz eig. kein anderes banana pi system das ne gute navigationsapp hat. Außerdem wie gesagt das multimediasystem im auto (Youtube, sonstige videos via usb, spotify…)

                Falls es dir nicht gelingt habe ich eine andere idee, habe mal etwas nachgeforscht und zwar gibt es apps die sich via bluetooth mit einem externen gps empfänger verbinden können und diese dann auch wie ein integriertes modul weitergeben, ka jedoch obs bluetooth für den banana überhaupt schon irgendwie gibt.

                Habe auch heute abend leider nich viel zeit gehabt für mal zu schauen ob sich allgemein was finden lässt wie man in android das gps modul per ssh und terminal vllt. aktivieren könnte o.ä. ich denke man müsste dem nur irgendwie sagen wos die daten her bekommt (wie bei lubuntu auch), nur ob das die selben befehle sind oder nicht, ka…

                Letzte idee wäre den eigentlichen android developer für den banana pi aufzusuchen und zu fragen ob es möglich ist das er das ermöglicht. Denke aber schon wenn man ganz lieb bitte sagt ;-P

                TommyG 9. Oktober 2014 0:20 Antworten
                • Letzteres wäre natürlich die beste Idee. Einen Versuch ist es jedenfalls wert :) Bin ja selbst auch nicht DER Progger und muss mir im Netz alles zusammenklauben 😀

                  Sebastian Sebastian 9. Oktober 2014 18:31 Antworten
                  • So habe jetzt nach ewigkeiten mal wieder die zeit gefunden was zu machen, habe jetzt dem support mal ne mail geschrieben obs ne möglichkeit gibt das einzubinden, ich halte dich auf dem laufenden. 😉

                    TommyG. 19. Dezember 2014 18:35 Antworten
                    • Hey, super! Ich bin gespannt :)

                      Sebastian Sebastian 19. Dezember 2014 22:58
  • Hi Sebastian, I’m following your tutorial, but for some reason I cannot get any data from the „serial port“ /dev/ttyS2. Can you tell me if there are any prerequisites to follow this tutorial, or how i can search for other serial ports?

    Thanks,
    Bauke

    Bauke 26. März 2015 15:27 Antworten
    • Hello Bauke,
      It should work out of the Box.
      The red Light is blinking? If so, then we certainly have power.
      Have you checked the wiring twice?

      For more ports try
      # cd /dev/
      # ls -l

      Sebastian Sebastian 27. März 2015 4:57 Antworten
      • Hi Sebastian,
        Thanks for your answer. I had a blinking light on my gps module (I use a ublox based device. For some reason I was not able to receive any data on the ttyS2. After that I tried the ttyS3 port and the pins on the J12 GPIO. This seems to work. In the mean time I’ve ordered a adafruit gps module as well so I can test the regular GPIO pins.

        Thanks for your help and tutorial! :-)
        Bauke

        Bauke 1. April 2015 13:42 Antworten
  • Gibt es neues bezüglich Android und gps?

    Michael 19. April 2016 17:03 Antworten
    • Hatte bisher leider nicht die Zeit mich damit weiter zu befassen :/

      Sebastian Sebastian 19. April 2016 18:47 Antworten
  • Das 1PPS-Signal von dem Adafruit hast Du nicht verwendet? Warum nicht?

    Marc 'Zugschlus' Haber 8. Juli 2016 8:28 Antworten
    • Hallo, ich habs zu dem Zeitpunkt noch nicht benötigt. :)

      Sebastian Sebastian 9. Juli 2016 17:31 Antworten
      • Naja, GPS-Zeit ohne Auswertung des 1PPS-Signals ist einfach krass ungenau, da kann man dann gleich einen Stratum-3-Server hinter pool.ntp.org betreiben und steht besser da.

        Hast Du’s inzwischen mal angeschlossen und funktioniert’s?

        Marc 'Zugschlus' Haber 9. Juli 2016 20:21 Antworten
        • Um die Zeit ging es bei dem Projekt ja auch nicht. Hier gings lediglich um die Bestimmung der Position 😉 Den Stratum 1 Server habe ich bei mir jetzt auf einem Pi Zero laufen und das funktioniert recht gut. Für die Banane braucht es noch eine Änderung im Device-Tree und dann sollte es auch funktionieren.

          Sebastian Sebastian 10. Juli 2016 6:46 Antworten
          • Upps, sorry. Ich vergesse immer, dass man GPS auch zu so unwichtigen Dingen wie Positionsbestimmung benutzt. Hat der Pi Zero das GPS on Board oder mit welcher GPS-Hardware hast Du das gemacht? Ist die notwendige Änderung im Devicetree irgendwo ergooglebar?

            Marc 'Zugschlus' Haber 10. Juli 2016 7:17 Antworten
            • Der Zero läuft mit dem GPS von Adafruit. Für den Preis von 5$ kann man auch nicht erwarten das der GPS mitbringt 😀 Die Änderung im DT hab ich bisher noch nicht gemacht, weil nicht gefunden. (Jedenfalls für das aktuelle Armbian). Für Kernel 3.4 gibts hier n Patch: https://github.com/infinet/bananapi

              Sebastian Sebastian 10. Juli 2016 7:28 Antworten

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Navigation